Archiv der Kategorie: Bloggen

Workshop: “Neues Werkzeug des Historikers: Blogs und Social Media für Mediävisten”

Alle Wege führen nach Rom. Die ewige Stadt ist seit Jahrtausenden Anziehungspunkt für Reisende aus aller Herren Länder. Im Mittelalter zogen vor allem Könige und Pilger über die Alpen, angelockt durch die Kaiserkrone oder die Gräber der Apostel Petrus und Paulus.

Diesen Montag und Dienstag zog es vor allem die bloggende Mediävistik nach Rom: Das Deutsche Historische Institut veranstaltete zusammen mit dem Mittelalter-Blog den Workshop „Neues Werkzeug des Historikers: Blogs und Social Media für Mediävisten“.

Der Workshop stellte eine sehr anregende Plattform dar, sich über Chancen und Probleme des wissenschaftlichen Bloggens auszutauschen. Die einzelnen – wirklich lohnenswerten – Beiträge können als Podcast angesehen werden.

Ich selbst durfte im Rahmen des Panels Promotionsbegleitende Blogs neben Maxi Maria Platz und Sarah Laseke meine Erfahrungen unter dem Titel ‘Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte’ – Wissenschaftskommunikation zwischen Nachwuchs und Publikum vortragen.

https://www.youtube.com/watch?v=maTgdOOu6sc

Workshop: “Neues Werkzeug des Historikers: Blogs und Social Media für Mediävisten” weiterlesen

Über ungelöste Rätsel und die Verantwortung der Wissenschaft für ein YouTube-Video

Momentan befinde ich mich in einer sehr mühsamen Phase der Dissertation. Tag für Tag wälze ich Handschriftenkataloge und Datenbanken, klicke mich durch unzählige Zahlenkolonnen einer Access-Datei. Kein Wunder also, dass ich von Zeit zu Zeit empfänglich bin für das moderne Medium der Zerstreuung, YouTube.

Natürlich kommt dabei für mich normalerweise nur der Arte Channel in Frage ;-), gestern stieß ich allerdings auf folgende Perle: Der Experimentalarchäologe Dominique Görlitz stellt Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte vor.

Über ungelöste Rätsel und die Verantwortung der Wissenschaft für ein YouTube-Video weiterlesen

Die Entdeckung der digitalen Langsamkeit

Ich bin, glaube ich, in meiner ersten digitalen Krise. Das Problem: Während die Welt um mich herum immer schnelllebiger wird, werde ich selbst irgendwie immer langsamer. Dabei habe ich alles versucht, um mitzuhalten: twitter, Blog, rss Reader, Smart Phone es nutzt nichts. Sogar der Blogbeitrag, der mich dazu bewogen hat, mir die hier stehenden Gedanken zu machen, ist mittlerweile zwei Wochen alt.

Die Entdeckung der digitalen Langsamkeit weiterlesen